Adipositas Magenballon
Ihre Informationen

Informationen zur Magenballon-Methode

Alle wichtigen Informationen zum Einsetzen eines Magenballons

Um Sie optimal auf die Therapie vorzubereiten, haben wir die meistgestellten Fragen für Sie bereits beantwortet.

Die passende Antwort ist nicht dabei? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Was ist der Unterschied zwischen Übergewicht und Adipositas?

Was ist der Unterschied zwischen Übergewicht und Adipositas?

Die Wörter Übergewicht und Adipositas werden in der Alltagssprache oftmals synonym verwendet, obwohl der zweite Begriff gleichbedeutend mit Fettleibigkeit ist, was eine krankhafte Form des Übergewichts darstellt. Von Übergewicht spricht man bei einem BMI (Body Mass Index) von 25 kg/m² oder mehr, während Adipositas von einem sehr hohen Übergewicht ab einem BMI von über 30 kg/m² gekennzeichnet ist.

Ob Sie an Übergewicht oder bereits an Adipositas leiden, können Sie mit unserem BMI-Rechner herausfinden.

Was ist eigentlich eine Diät?

Was ist eigentlich eine Diät?

Das Wort Diät wird von griechisch δίαιτα (díaita) abgeleitet und bedeutet ursprünglich Lebensführung/Lebensweise. Diätetik kann also als die Zusammenfassung aller ernährungstherapeutischen Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen bezeichnet werden. Im allgemeinen Sprachgebrauch hingegen wird Diät meist so verstanden: Als eine vorübergehende Phase geringerer Kalorienaufnahme mit dem Ziel, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Gewicht zu verlieren.

Warum funktionieren Diäten bei mir nicht?

Warum funktionieren Diäten bei mir nicht?

Wer nur 100 überschüssige Kalorien pro Tag zu sich nimmt, also stetig mehr Energie zuführt, als er benötigt, wird am Jahresende bis zu 5 kg mehr auf die Waage bringen. Erschwerend kommen vielleicht noch Hormonstörungen, hartnäckige Pfunde nach einer Schwangerschaft oder als Folge einer Raucherentwöhnung, oder ein Lebenswandel mit zu wenig Zeit für ausreichende Bewegung sowie eine gesunde, ausgewogene Ernährung hinzu – die Liste der individuellen Gründe ist lang.

Muss ich mich einer Operation unterziehen?

Muss ich mich einer Operation unterziehen?

Nein, da es sich bei dem Eingriff im Grunde genommen nur um eine Magenspiegelung handelt. Sie erhalten ein Beruhigungsmittel und gegebenenfalls eine lokale Betäubung für die Speiseröhre und bekommen dadurch von dem endoskopischen Einsetzen des Magenballons durch Mund und Speiseröhre fast nichts mit. Der ganze Vorgang dauert maximal 20 – 30 Minuten.

Wie lange darf ein Magenballon im Magen bleiben?

Wie lange darf ein Magenballon im Magen bleiben?

Der maximale Zeitraum beträgt 6 Monate, danach muss der Magenballon präventiv aus dem Körper entfernt werden.

Gibt es Gründe, die gegen einen Magenballon sprechen?

Gibt es Gründe, die gegen einen Magenballon sprechen?

Es gibt einige Umstände und Vorerkrankungen, aufgrund derer ein Magenballon für Sie ungeeignet sein könnte. Dazu gehören unter anderem:

  • eine Schwangerschaft
  • frühere operative Eingriffe oder akute Entzündungen im Magen-Darm-Bereich
  • ernsthafte Erkrankungen der Nieren, Leber oder Lunge
  • eine Langzeitbehandlung mit Steroiden
  • psychische Störungen oder eine Drogenabhängigkeit

Da jedem Eingriff eine Einzelfallentscheidung vorausgeht, müssen all diese Dinge im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs mit dem Arzt Ihres Vertrauens geklärt werden.

Kann ich mir nach Ablauf der 6 Monate oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmals einen Magenballon einsetzen lassen?

Kann ich mir nach Ablauf der 6 Monate oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmals einen Magenballon einsetzen lassen?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die Magenballon-Therapie zu wiederholen. Denn obwohl der Magenballon nur als vorübergehende Unterstützung einer dauerhaften Ernährungs- und Lebensumstellung gedacht ist, sind Fälle denkbar, in denen das erneute Einsetzen eines Ballons Sinn machen kann.

Wie hoch sind die Kosten für eine Magenballon-Therapie?

Wie hoch sind die Kosten für eine Magenballon-Therapie?

Das kommt darauf an. Jede Therapie und deren Umfang sind von Ihren gesundheitlichen Voraussetzungen, den gewünschten Begleittherapien (Ernährungsberatung, Fitnesscoaching, persönliche Betreuung, etc.) und natürlich auch der Wahl des Arztes/der Klinik abhängig. Weiterführende Information und einen Kostenplan erhalten Sie im persönlichen Beratungsgespräch mit einem unserer spezialisierten Partner, nachdem die erforderliche Voruntersuchung stattgefunden hat. Inbegriffen sind im jeweiligen Preis auf jeden Fall die medizinische Nachsorge sowie das Entfernen des Magenballons nach Ablauf der 6 Monate.

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten für den Magenballon?

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten für den Magenballon?

Im Normallfall nicht. Da es sich bei dem Eingriff um eine sogenannte komfortmedizinische Maßnahme handelt, beteiligen sich Krankenkassen gemeinhin nicht an der Magenballon-Therapie. Etwas Anderes gilt, wenn bei Ihnen krankhaftes Übergewicht (Adipositas) festgestellt wurde und konventionelle Methoden für die Gewichtsreduktion wie Diäten und Bewegungstherapien erfolglos ausgeschöpft wurden. Unter diesen Voraussetzungen kann ein Antrag auf Kostenübernahme Aussicht auf Erfolg haben.

Ist der Eingriff mit Risiken verbunden?

Ist der Eingriff mit Risiken verbunden?

Grundsätzlich ist eine Magenballon-Therapie nur mit geringen Risiken verbunden, da der Eingriff sehr schonend und vollkommen reversibel (rückgänging zu machen) ist. Es gibt kein Narkoserisiko, keine Schnitte und Wunden – und der ambulante Vorgang wird ausschließlich von Spezialisten durchgeführt. Manche Patienten klagen direkt nach dem Einsetzen des Ballons über Probleme des Verdauungstrakts wie etwa Sodbrennen, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen. Dabei handelt es sich jedoch meist nur um vorübergehende Nebenwirkungen, ausgelöst durch den Fremdkörper im Magen, an den sich Ihr Körper erst gewöhnen muss. In den meisten Fällen klingen diese Beschwerden innerhalb weniger Stunden oder Tage nach dem Eingriff ab. Hier kann meistens auch durch die Gabe von Medikamenten Abhilfe geschaffen werden. Für den Fall, dass es zu anhaltenden Irritationen oder Problemen kommt, kann der Magenballon jederzeit wieder mit geringem Aufwand entfernt werden.

Kann der Magenballon undicht werden oder platzen?

Kann der Magenballon undicht werden oder platzen?

Ja, beides ist möglich, aber ungefährlich. Die im Magenballon befindliche sterile Kochsalzlösung ist blau eingefärbt, damit Sie austretende Flüssigkeit im Urin sofort entdecken und darauf reagieren können.
Die Gefahr des Platzens tritt vor allem dann auf, wenn sich ein Patient nicht an die Empfehlung hält, den Ballon nach 6 Monaten entfernen zu lassen. Das Material kann ermüden, denn schließlich ist es täglich der Magensäure und anderen Enzymen zum Abbau von Nahrung ausgesetzt. Darüber hinaus regt anfangs die bloße Anwesenheit des Ballons im Magen die Produktion von Magensäure an, was aber durch die Einnahme von Medikamenten behandelt werden kann. Sollte der Ballon plötzlich platzen, kann er aus dem Magen in den Darm wandern und auf natürlichem Wege ausgeschieden werden. In jedem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, wenn sich Ihr Urin grün färbt.

Darf ich Alkohol trinken und alle Lebensmittel essen?

Darf ich Alkohol trinken und alle Lebensmittel essen?

Grundsätzlich schadet ein gemäßigter Alkoholgenuss nicht, Sie sollten aber bedenken, dass Sie dadurch Ihrem Körper zusätzliche und nutzlose Kalorien zuführen. Zu fette und zu süße Speisen sollten Sie ebenfalls meiden, da hierdurch leicht Übelkeit hervorgerufen werden kann. Ansonsten dürfen Sie nach der anfänglichen Zurückhaltung alle Lebensmittelgruppen in Ihre Ernährung einbinden – allein auf die Menge kommt es an.

Gibt es ein Mindestalter für die Magenballon-Therapie?

Gibt es ein Mindestalter für die Magenballon-Therapie?

Die Methode wird für Personen ab der Vollendung des 18. Lebensjahres empfohlen.

Merke ich, wenn etwas mit meinem Ballon nicht in Ordnung ist?

Merke ich, wenn etwas mit meinem Ballon nicht in Ordnung ist?

Die Flüssigkeitsmenge variiert im Einzelfall und der spezielle Farbstoff dient dem Zweck, Sie auf eine eventuelle Undichtigkeit des Ballons durch grün verfärbten Urin aufmerksam zu machen. Bei Auftreten einer solchen Verfärbung sollten Sie sich unverzüglich mit dem Arzt Ihres Vertrauens in Verbindung setzen, damit der Magenballon rasch entfernt werden kann.