Blog

Hier findet Ihr hilfreiche Artikel rund um das Thema "Abnehmen mit Magenballon" 

Offen und ehrlich möchten wir hier über das Thema Magenballon berichten. Ganz diskrete Themen besprechen wir allerdings lieber in unserer geschlossenen Facebook Gruppe. Falls Ihr Anregungen oder Feedback habt, könnt Ihr uns gerne schreiben. Über einen regen Austausch mit Euch freuen wir uns. 

Viel Spaß beim Stöbern. 

Clever sündigen in der Weihnachtszeit

Du willst in der Weihnachtszeit auf nichts verzichten aber trotzdem keine unnötigen Pfunde zunehmen?

Dann haben wir hier ein paar Tipps für Dich, wie Du ohne Reue feiern kannst.

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit 

Gerade in der Adventszeit laueren überall süße Versuchungen. Iss langsam und mit Genuss, so reichen Dir auch zwei Plätzchen aus der Keksdose. Auch Jessica hält sich mit Ihrem Magenballon an diesen Tipp. Wenn Sie einen Keks isst, greift Sie auf kalorienärmere Varianten zurück, wie z.B. Lebkuchen statt fettiges Mürbegebäck. Sie schneidet außerdem größeres Gebäck wie Christstollen in kleine Stücke. Sie kann also öfter zugreifen und ist schneller zufrieden.

Bewege Dich ausreichend! Ein kleiner Spaziergang verbrennt schon viele Kalorien, nimm Dir also die Zeit. Zudem aktiviert Bewegung an der frischen Luft Glückshormone.

Last but not least: Finde ein Ende. Das große Festessen mit der Familie ist überhaupt kein Problem, solange Du danach wieder zu Deinen gesunden Essgewohnheiten zurückkehrst. Lässt Du diese über Wochen schleifen sind Extra Pfunde vorprogrammiert.

Weihnachtszeit ohne Waffeln? Nicht mit uns!

Bei unserem Waffelrezept kannst Du beruhigt zugreifen. Denn da steckt viel Power drin!

Anstatt des klassischen Weizenmehls nehmen wir Dinkelvollkornmehl. Das verleiht dem ganzen etwas mehr Biss und ist wesentlich gesünder als Weizenmehl. Durch den Dinkel enthält es mehr Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Eine Prise Zimt zügelt außerdem noch den Appetit. Die volle Ladung an Vitalstoffen kommt allerdings durch den Kürbis. Er steckt voller Vitamin A, B, und E, Magnesium, Kalium und Zink.

Für 8 süße Kürbiswaffeln benötigst Du folgende Zutaten:

200g Dinkelvollkornmehl

1 EL Backpulver

1 Prise Salz

1 TL Ceylon Zimt

1 Vanilleschote

3 Eier

160ml fettarme Milch (alternativ Hafermilch)

150g Kürbispüree

Süßstoff nach Belieben

 

 Zubereitung:

  1. Vermische das Mehl mit dem Backpulver, Salz, Zimt und dem Mark aus der Vanilleschote.
  2. Dann schlägst die Eier in einer anderen Schüssel schaumig und fügt erst die Milch und dann das Kürbispüree hinzu. Wenn Du magst, kannst Du auch etwas Süßstoff hinzugeben.
  3. Füge jetzt die Mehlmischung hinzu und verrühre alles ordentlich zu einem glatten Teig.
  4. Wenn das Waffeleisen aufgeheizt ist kann es schon losgehen. Gib etwa zwei Esslöffel Teig in die Mitte und backe die Waffeln ca. 3-5 Minuten, bis sie schön goldbraun sind.

Wenn Du magst, kannst Du etwas Ahornsirup über die Waffeln geben. Die gesunde Alternative ist ein leckeres, selbstgemachtes Fruchtkompott.

 

Lasst es Dir schmecken und habe eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreis deiner Familie und Liebsten.

Wenn du deine Neujahrsvorsätze dieses Mal auch wirklich erreichen möchtest, kann dich ein Magenballon bei der langanhaltenden Abnahme von mehr als 25 kg unterstützen. Sprich uns gerne an oder fordere jetzt deinen kostenlosen Beratungsgutschein an über 20 Standorten in Deutschland an.